Intelligent Drive

Auf dem Weg zum unfallfreien Fahren.

Was wir mit PRE-SAFE® vor zehn Jahren begannen und mit DISTRONIC PLUS fortsetzten, haben wir heute zu einer neuen Dimension des Autofahrens weiterentwickelt: Mercedes-Benz Intelligent Drive - Komfort und Sicherheit sind miteinander verschmolzen.

Dank Vernetzung - „Sensor-Fusion“ nennen dies unsere Sicherheitsexperten - analysieren die intelligenten Assistenz-Systeme komplexe Situationen und erkennen dank verbesserter Umfeldsensorik Gefahren im Straßenverkehr noch besser.

Die Verfügbarkeit einer Ausstattung ist abhängig von der Motorisierung und der gewählten Konfiguration. Diese Angaben finden Sie in den jeweiligen Ausstattungsinformationen.

ADAPTIVE BRAKE

Das Bremssystem ADAPTIVE BRAKE steigert Fahrkomfort und Sicherheit. Einerseits hilft es mit der Grundfunktion Anti-Blockier-System (ABS), kritische Bremsmanöver sicherer zu meistern, andererseits unterstützt es den Fahrer durch Komfortfunktionen im Alltag, wie zum Beispiel mit der Berganfahrhilfe.

Die Berganfahrhilfe verhindert bei einem Gefälle das Zurückrollen des Fahrzeugs während des Wechsels vom Bremspedal zum Fahrpedal. Die Funktion „Vorfüllen“ sorgt dafür, dass die Bremsbeläge bereits an die Bremsscheiben angelegt werden, sobald der Fahrer schnell mit dem Fuß vom Fahrpedal geht. Der dadurch erzielte Zeitgewinn kann den Bremsweg verkürzen.
Bei Nässe entfernt die Funktion „Trockenbremsen“ automatisch den Wasserfilm auf den Bremsscheiben, um die Ansprechzeit der Bremse zu verringern. Die HOLD-Funktion ermöglicht es, das Fahrzeug im Stillstand zu halten, ohne ständig das Bremspedal zu betätigen.

Aktiver Spurhalte-Assistent (optional)

Unachtsamkeit oder Müdigkeit können dazu führen, dass man mit seinem Fahrzeug von der Fahrspur abkommt, ohne es zu merken. Das System kann mithilfe einer Stereokamera erkennen, wenn durchgezogene oder unterbrochene Fahrbahnmarkierungen ungewollt überfahren werden. Der Fahrer wird dann sofort über ein gepulstes Vibrieren des Lenkrades haptisch gewarnt.

Bleibt eine Reaktion aus, kann der Aktive Spurhalte-Assistent durch einseitige Bremseingriffe dazu beitragen, das Fahrzeug zurück in die Spur zu führen. Die Bremseingriffe erfolgen immer bei einem unbeabsichtigten Überfahren durchgezogener Linien.
Bestandteil des optionalen Fahrassistenz-Pakets Plus.

Aktiver Totwinkel-Assistent (optional)

Das System macht eine der größten Gefahrenquellen im Straßenverkehr beherrschbar – Fahrzeuge im toten Winkel. So kann es zum Beispiel bei Spurwechseln den Fahrer warnen und durch einseitige Bremseingriffe dazu beitragen, eine drohende Kollision abzuwenden.

Sobald ein anderer Verkehrsteilnehmer im Totwinkel-Bereich erfasst wird, leuchtet ein rotes Dreieck im betreffenden Außenspiegel auf. Übersieht der Fahrer diesen Hinweis und betätigt den Fahrtrichtungsanzeiger, beginnt die Warnleuchte zu blinken und es erfolgt eine akustische Warnung.
Wird trotzdem zum Spurwechsel angesetzt, kann das System den Fahrer durch spürbare kurskorrigierende Bremseingriffe nochmals haptisch warnen und aktiv dazu beitragen, das Fahrzeug aus der Gefahrenzone zu manövrieren.
Bestandteil des optionalen Fahrassistenz-Pakets Plus.

ATTENTION ASSIST

Der Aufmerksamkeits-Assistent ATTENTION ASSIST kann insbesondere auf langen Strecken und bei Nachtfahrten die Fahrsicherheit erhöhen. Das System kann aufgrund des Lenkverhaltens des Fahrers typische Anzeichen von Ermüdung und starker Unaufmerksamkeit erkennen und warnt ihn visuell und akustisch vor drohendem Sekundenschlaf.

Der ATTENTION ASSIST ist bei einer Geschwindigkeit von 60 bis 200 km/h aktiv und lässt sich im Kombiinstrument über das Menü „Assistenz“ in seiner Empfindlichkeit einstellen und auch ausschalten.

Aktiver Brems-Assistent mit Kreuzungsfunktion (optional)

Das vorausschauende System kann das Risiko von Auffahr- und Kreuzungsunfällen verringern. Wird eine Gefahrensituation erfasst und betätigt der Fahrer die Bremse, kann der Aktive Brems-Assistent mit Kreuzungsfunktion situationsgerecht den Bremsdruck erhöhen, um idealerweise eine Kollision mit Fahrzeugen oder Fußgängern zu vermeiden.

Bei erkannter Kollisionsgefahr mit einem Fahrzeug oder Fußgänger fordert der Aktive Brems-Assistent den Fahrer durch optische und akustische Warnungen zum Handeln auf. Wird der Fahrer nicht aktiv, kann ihn das System durch eine autonome Teilbremsung zusätzlich haptisch warnen und dabei bereits die Geschwindigkeit verringern. Bleibt eine Reaktion weiterhin aus, leitet der Aktive Brems-Assistent eine autonome Vollbremsung ein, um einen Unfall abzuwenden oder die Aufprallschwere deutlich zu reduzieren.
Bestandteil des optionalen Fahrassistenz-Pakets Plus.

Abstands-Pilot DISTRONIC mit Lenk-Pilot (optional)

Das innovative Fahrassistenzsystem unterstützt den Fahrer dabei, einen sicheren Abstand zum Vordermann zu halten und in der Mitte der Spur zu bleiben. Der Abstands-Pilot DISTRONIC mit Lenk-Pilot bietet damit vor allem auf langen Strecken und beim Staufolgefahren hohen Entlastungskomfort.

Das radargestützte System bremst, wenn nötig, und beschleunigt wieder, wenn möglich, auf die gesetzte Wunschgeschwindigkeit. So wird das Risiko von Auffahrunfällen gesenkt und der Fahrkomfort gesteigert.
Der Lenk-Pilot kann den Fahrer bei der Querführung des Fahrzeugs entlasten. Auf gerader Straße und sogar bei leichten Kurven erzeugt er ein Lenkmoment, welches dazu beiträgt, das Fahrzeug in der Mitte der Spur zu halten.
Bestandteil des optionalen Fahrassistenz-Pakets Plus.

PRE-SAFE® PLUS (optional)

Dieses System kann bei einem drohenden Heckaufprall vorbeugende Maßnahmen zum Schutz der Insassen auslösen. Eine Radarsensorik im hinteren Stoßfänger überwacht den Verkehrsraum hinter dem Fahrzeug. Wird die Gefahr eines Auffahrunfalls erkannt, aktiviert PRE-SAFE® PLUS die Warnblinkanlage, um den nachfolgenden Fahrer mit einer auffallenden Blinkfrequenz zu warnen.

Befindet sich das Fahrzeug im Stillstand, kann der Bremsdruck aktiv erhöht werden. Dieses Festbremsen reduziert die Insassenbelastung während eines Aufpralls und verhindert danach ein Vorrollen, zum Beispiel an einer Kreuzung oder einem Fußgängerüberweg.
Bestandteil des optionalen Fahrassistenz-Pakets Plus.

PRE-SAFE® System

In jedem Fahrzeug von Mercedes-Benz steckt jahrzehntelange Erfahrung in Sachen Sicherheitstechnik – damit kritische Situationen immer unwahrscheinlicher werden. Sollte es trotzdem einmal eng werden, steht Ihnen dieses System mit präventiven und protektiven Maßnahmen zur Seite.

Das System kann kritische Fahrsituationen bereits im Vorfeld erkennen und bei drohender Unfallgefahr vorbeugende Maßnahmen zum Insassenschutz einleiten. Dazu gehören zum Beispiel die reversible Gurtstraffung oder die automatische Schließung der geöffneten Seitenscheiben.

Verkehrszeichen-Assistent

Alltag und Straßenverkehr sind stressig genug. Da kommt dieser Assistent genau richtig, denn über ein Kamerasystem kann das Fahrzeug die erlaubte Geschwindigkeit erkennen und darauf hinweisen. Was besonders bei monotonen und langen Fahrten hilft.

Das System kann Geschwindigkeitsbegrenzungen, Einfahr- und Überholverbote sowie deren Aufhebung erkennen und dem Fahrer anzeigen. Bei verkehrswidrigem Einfahren in eine Straße entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung erfolgt bei entsprechender Beschilderung eine optische und akustische Warnung.
Für SL 400 nur erhältlich in Verbindung mit COMAND Online.

Park-Pilot (optional)

Ein- und Ausparken leicht gemacht: Der Park-Pilot erleichtert sowohl die Parkplatzsuche als auch das Ein- und Ausparken in Längs- und Querparklücken. Er steuert das Fahrzeug automatisch in Parklücken und nimmt dem Fahrer dabei die Lenkarbeit ab.

Fährt das Fahrzeug unter 30 km/h, meldet das System mit einem „P“ und einem Richtungspfeil im Multifunktionsdisplay des Kombiinstruments, dass es eine passende Lücke gefunden hat. Dabei wird standardmäßig auf der rechten Fahrbahnseite gesucht, bei aktiviertem linkem Fahrtrichtungsanzeiger auch auf der linken Fahrbahnseite.
Legt der Fahrer den Rückwärtsgang ein und bestätigt das Einparkangebot, erledigt der Park-Pilot bis zu einer Geschwindigkeit von 10 km/h das Lenkmanöver von ganz allein. Der Fahrer betätigt dabei nur Fahr- und Bremspedal, nach maximal sieben Zügen ist der Einparkvorgang abgeschlossen.
Der Park-Assistent PARKTRONIC überwacht beim Rangieren den Front- und Heckbereich und warnt den Fahrer bei erkannter Kollisionsgefahr. Er ist bis zu einer Geschwindigkeit von 18 km/h aktiv.
Serienausstattung für Mercedes-AMG SL 65.

Rückfahrkamera

Rückwärts einzuparken und zu rangieren wird mit der Rückfahrkamera deutlich einfacher und sicherer. Sie schaltet sich automatisch beim Einlegen des Rückwärtsgangs ein und zeigt dem Fahrer auf dem Display der Headunit die Umgebung hinter dem Fahrzeug mit dynamischen Hilfslinien.

Erkennt das System bewegte oder unbewegte Objekte, werden diese im Bild mit Balken markiert. Beim Rückwärtsausparken, beispielsweise aus einer Hauseinfahrt, kann auf eine Weitwinkelansicht von 180° gewechselt werden, um sich nähernde Fußgänger oder Fahrzeuge früher zu erkennen.

Adaptiver Fernlicht-Assistent Plus

Dauerhaft weiter sehen: Dieses System ermöglicht es, permanent mit eingeschaltetem Fernlicht zu fahren, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Dem Fahrer steht so immer die bestmögliche Leuchtweite der Scheinwerfer zur Verfügung. Die Funktion ist aktiv ab 30 km/h auf Straßen ohne Straßenbeleuchtung.

Über eine hinter der Frontscheibe platzierte Kamera erkennt der Adaptive Fernlicht-Assistent Plus andere beleuchtete Verkehrsteilnehmer, wie zum Beispiel entgegenkommende oder vorausfahrende Fahrzeuge, und passt die Scheinwerfer selbstständig an die neue Verkehrssituation an. Eine Mechanik im Scheinwerfermodul blendet den Bereich im Lichtkegel der LED-Scheinwerfer aus, in dem sich andere Fahrzeuge befinden, sodass deren Fahrer nicht geblendet werden.

LED Intelligent Light System

Extrem vielseitig. Extrem intelligent. Dieses System löst nahezu jedes Problem, das hinsichtlich der Lichtverhältnisse im Straßenverkehr auf Sie zukommen kann. Und das natürlich vollautomatisch. Für Ihre Sicherheit und Ihren Komfort.

Für bestmögliche Sicht auf Landstraßen, Autobahnen und in Kurven passt sich das Intelligent Light System mit adaptiven Bi-Xenon-Scheinwerfern weitgehend automatisch an Wetter-, Licht- und Fahrbedingungen an.
Im Modus Landstraßenlicht wird das Abblendlicht so verteilt, dass der linke Fahrbahnrand deutlich besser als bei herkömmlichen Scheinwerfern ausgeleuchtet wird.
Das Autobahnlicht wird automatisch in zwei Stufen aktiviert: Ab 90 km/h steigert das System die Leistung der Bi-Xenon-Lampen. Ab 110 km/h verändert sich zusätzlich die Einstellung des fahrbahninneren Scheinwerfers, um die gesamte Fahrbahnbreite gleichmäßig bis auf eine Entfernung von rund 120 Metern auszuleuchten.
Mit dem erweiterten Nebellicht verbessert das System die Sichtverhältnisse bei Nebel. Dazu wird der linke Bi-Xenon-Scheinwerfer nach außen geschwenkt und der Lichtkegel gleichzeitig nach unten gesenkt. Diese Lichtfunktion wird aktiviert, sobald die Nebelschlussleuchte durch den Fahrer eingeschaltet wurde und das Fahrzeug nicht schneller als 70 km/h fährt.
Das Aktive Kurvenlicht folgt dem Lenkeinschlag des Fahrers: Sensordaten über Lenkwinkel, Gierrate und Fahrgeschwindigkeit veranlassen die Bi-Xenon-Scheinwerfer, sekundenschnell zur Seite zu schwenken, sobald in eine Kurve gesteuert wird. Mit der Funktion Abbiegelicht schalten sich die Abbiegeleuchten automatisch zu, wenn der Fahrer den Blinker betätigt oder das Lenkrad einschlägt.
Die integrierte Scheinwerferreinigungsanlage schließlich minimiert die Verschmutzung der Lichtanlage.