Elektromobilität für eine emissionsfreie Zukunft.

Der Umweltbonus für Mercedes-Benz Fahrzeuge.

Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch. Gemeinsam mit der Bundesregierung beteiligt sich Mercedes-Benz deshalb am Förderprogramm für neue Elektrofahrzeuge (rein batterie-elektrische und Brennstoffzellen-Fahrzeuge) und neue Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge. Informieren Sie sich hier über den Umweltbonus und Ihre Vorteile.

Was bedeutet der Umweltbonus und wie hoch ist er?

Der Umweltbonus beträgt für rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge 4.000 Euro und für Plug-in Hybride 3.000 Euro. Das zu fördernde Elektrofahrzeug muss einen Netto-Listenpreis für das Basismodell von unter 60.000 Euro aufweisen. Der Umweltbonus wird jeweils zur Hälfte von der Bundesregierung und der Industrie finanziert.

Antragsberechtigt sind Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen, Körperschaften und Vereine, auf die ein Neufahrzeug zugelassen wird.

Für folgende Mercedes-Benz Neufahrzeuge erhalten Sie ab Förderungsbeginn den Umweltbonus[1]:

  

  • B-Klasse: B 250 e

  • C-Klasse Limousine und T-Modell: C 350 e

  • E-Klasse Limousine: E 350 e

 

B 250 e: Stromverbrauch kombiniert: ab 16,6 kWh/100 km[2], CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km.[3]; C 350 e Limousine: Kraftstoffverbrauch innerorts/außerorts/kombiniert: -/-/2,4–2,1 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 54–48 g/km[3]; C 350 e T-Modell: Kraftstoffverbrauch innerorts/außerorts/kombiniert: -/-/2,4–2,1 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 55–49 g/km; E 350 e Limousine: Kraftstoffverbrauch innerorts/außerorts/kombiniert: -/-/2,5-2,1 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 57–49 g/km.[3]

Bis wann gilt der Umweltbonus und was muss ich tun?

Die Förderung erfolgt bis zur vollständigen Auszahlung der hierfür vorgesehenen Bundesmittel in Höhe von 600.000.000 Euro, längstens jedoch bis 2019.

Bei Kauf eines förderungsfähigen, neuen Mercedes-Benz wird der Kaufpreis um die entsprechende Fördersumme von 1.500 Euro oder 2.000 Euro - also dem Herstelleranteil - reduziert und im Kaufvertrag dokumentiert. Die Auszahlung des verbliebenen Umweltbonus müssen Sie im Anschluss beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragen. Die Vorbereitungen im BAFA für das Antragsverfahren laufen derzeit auf Hochtouren. Auf der Website des BAFA finden Sie zeitnah detaillierte Informationen hierzu.

[1] Der Erhalt erfolgt in jedem Fall vorbehaltlich der positiven Entscheidung des Antrags durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Änderungen der Bedingungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
[2] Angaben zur Nennleistung und zum Nenndrehmoment nach Verordnung (EG) Nr.595/2009 in der gegenwärtig geltenden Fassung.
[3] Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.