Antrieb

Volle Kraft voraus. Mit 3 Antriebsvarianten.

Ankommen kann jeder. Ihr Anspruch ist es, weiter zu kommen. Deshalb stehen für den Vito als ersten Transporter seiner Klasse 3 Antriebsarten zur Wahl: Vorderrad-, Hinterrad- und Allradantrieb. Je nachdem, was Sie vorhaben und wo Sie unterwegs sind: Wählen Sie Ihr Fahrzeug mit dem Antrieb, der zu Ihrem Einsatzprofil und zum gewünschten Fahrverhalten passt. So bringt Sie Ihr Vito auch dort weiter, wo andere erst gar nicht hinkommen.

Unterwegs hält das optionale 7-Gang-Automatikgetriebe 7G-TRONIC PLUS[1] den Fahrkomfort hoch und den Verbrauch niedrig. Auch das serienmäßige 6-Gang-Schaltgetriebe überzeugt mit einer ausgewogenen Balance von Agilität und Effizienz. Für welche Antriebsvariante Sie sich auch entscheiden: Mit der serienmäßigen elektromechanischen Servolenkung, der komfortablen Fahrwerksabstimmung und der Einzelradaufhängung genießen Sie im Vito Effizienz, Laufkultur und Fahrkomfort auf Pkw-Niveau.

Als erster Transporter seiner Klasse bietet der Vito 3 Antriebsvarianten an: Vorderrad-, Hinterrad- und Allradantrieb.

Viele Möglichkeiten voranzukommen.

Vorderrad-, Hinterrad- oder Allradantrieb - der Vito ist der einzige Transporter im Midsize-Van- Segment, für den 3 Antriebsvarianten angeboten werden.

Der Vorderradantrieb ist für die Einstiegsmotorisierungen mit 65 kW[2] (88 PS) und 84 kW[3] (114 PS) erhältlich. Ein weiterer Vorzug ist das niedrige Leergewicht der Fahrzeuge mit Vorderradantrieb. Je nach Fahrzeugausstattung kann das gegenüber der Vorgängerbaureihe ein Plus von bis zu 120 kg an Nutzlast[4] bringen. Zudem überzeugt diese Antriebsvariante mit sehr guter Traktion bei unbeladenem Fahrzeug.

Der Hinterradantrieb ist empfehlenswert, wenn mehr Leistung und Drehmoment gefragt sind, zum Beispiel für hohe Nutzlasten oder für den Anhängerbetrieb. Besonders zusammen mit dem 4 Automatikgetriebe 7G-TRONIC PLUS[5] bietet diese Antriebsvariante hohen Fahrkomfort.

Souverän. Egal Wo. Der Vito 4x4.

Mit dem permanenten Allradantrieb 4 x 4 [6] kommt der Vito bei schwierigen Straßenverhältnissen besser durch. Dank sehr guter Traktion erhöht er die Fahrdynamik und verbessert das Fahrverhalten. Die Kraftverteilung auf Vorder- und Hinterachse erfolgt im Verhältnis 45 zu 55. Auf rutschigem Untergrund können Räder mit unzureichender Traktion mithilfe des Elektronischen Traktions-Systems 4ETS abgebremst werden. Gleichzeitig wird das Antriebsmoment an die Räder mit guter Bodenhaftung übertragen.

Mit der optimierten Traktionskontrolle und sehr guter Fahrstabilität bringt der Vito 4 x 4 Personen und Ladung auf fast jedem Terrain sicher und komfortabel ans Ziel. Aber auch in allen anderen Belangen ist der Vito 4 x 4 bestens an seine Umgebung angepasst - etwa mit einer niedrigen Ladekante für einfaches Be- und Entladen.

[1] Erhältlich für Hinterrad- und Allradantrieb.
[2] Vito 109 CDI, i. V. m. 6-Gang-Schaltgetriebe ECO Gear und Nfz-Zulassung (N1) Kraftstoffverbrauch innerorts/außerorts/kombiniert: 7,8-7,7/5,4-5,3/6,3-6,2 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 164-162 g/km.
[3] Vito 111 CDI, i. V. m. 6-Gang-Schaltgetriebe ECO Gear und Nfz-Zulassung (N1) Kraftstoffverbrauch innerorts/außerorts/kombiniert: 7,8-7,7/5,4-5,3/6,3-6,2 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 164-162 g/km.
[4] Gilt für Vito 109 CDI und Vito 111 CDI mit 3.050 kg zGG beim Kastenwagen und Mixto bzw. mit 3.100 kg zGG beim Tourer.
[5] Das Automatikgetriebe 7G-TRONIC PLUS ist optional für die Motorisierungen mit 100 und 120 kW erhältlich. Für die Motorisierung mit 140 kW gehört es zur Serienausstattung.
[6] Nur erhältlich i. V. m. Automatikgetriebe 7G-TRONIC PLUS für die Motorisierungen mit 100, 120 und 140 kW.
Die Abbildung und die Animation zeigen einen Vito Mixto.